INNO IT - Messe für IT und Kommunikation
08. Mai 2019 - Sparkassen-Arena-Kiel

Extreme Networks

Moderne Rechenzentren brauchen ein modernes Netzwerk
In heutigen Rechenzentren ist Virtualisierung und Automatisierung auf Applikationsebene längst normales Tagesgeschäft. Das Erstellen, Bearbeiten und Verschieben von virtuellen Maschinen wird kaum noch manuell ausgeführt. Automatisierte Prozesse (Workflows) und Systemübergreifende Orchestrierungslösungen sorgen dafür, dass Anwendungen und Dienste dem Nutzer immer und überall auf aktuellstem Niveau zur Verfügung stehen. Das „Umziehen“ einer virtuellen Maschine von einer Hardware auf eine andere ist dabei mit wenigen Mouse-Klicks erledigt.

Die Infrastruktur dazwischen, das Netzwerk, ist in vielen Fällen auch heute noch das bremsende Element bzw. der Flaschenhals in der Automatisierung. Das liegt oft an dem statischen und unflexiblen Aufbau der Switch-Infrastuktur sowie an entweder nicht vorhandener oder nur ungenügend implementierter Managementlösungen. Erst das Zusammenspiel von leistungsfähigen und intelligenten Data Center Infrastrukturen wie einer Fabric mit einem zentralen Management, dass über offene Schnittstellen mit anderen Systemen im Rechenzentrum kommunizieren kann, hebt die Infrastruktur auf das Leistungsniveau der Anwendungs- bzw. Serverebene.

Damit lassen sich folgende Herausforderungen an das Netzwerk im RZ optimieren:
-    Wachsende Anforderungen durch rasant anwachsende Anzahl an Endgeräten und Applikationen
-    Immer kleiner werdende Wartungsfenster
-    Zuverlässigkeit, Leistung, Flexibilität und Robustheit
-    Kostensenkung

Das Ziel ist heute für alle Unternehmen identisch: Zuverlässigkeit, Leistung, Agilität und Kosteneffizienz.

Alle genannten Anforderungen lassen sich dabei mit ein und dem selben Lösungsansatz adressieren:

Data Center Fabric














Mit einer Data Center Fabric in Kombination mit einem offenen und zentralen Management kann die Infrastruktur im Rechenzentrum in die Automatisierungsprozesse auf Anwendungsebene eingebunden werden.
Der Umzug eines virtuellen Servers von einer Hardware auf eine andere Hardware kann nun auch mit allen Netzwerkparametern in wenigen Minuten vollzogen werden, ohne dass Wartungsfenster oder Ausfallzeiten notwendig werden.

Die Data Center Fabric Lösung von Extreme Networks leistet somit einen erheblichen Beitrag, die Evolution eines Unternehmensnetzes mit allen bereits genannten Herausforderungen und Risiken zu adressieren und zu lösen.

Die Fabric-basierten Netzwerke von Extreme Networks ermöglichen ohne großen Konfigurationsaufwand einfache und sichere sowie automatisierte Netzwerkarchitekturen für große und kleine Unternehmen. Netzwerke, die auf der Grundlage von Fabrics aufgebaut sind, können einfach mit Netzwerk-Analyse Werkzeugen überwacht werden und passen sich den Benutzeranforderungen dynamisch an.

Extreme Networks demonstriert Ihnen gerne, wie einfach der Umstieg von einer klassischen Netzwerkarchitektur im Rechenzentrum auf eine automatisierte, auf der Fabric-Technologie basierende Architektur ist.
Besuchen Sie gern auch unseren Vortrag zu diesem Thema.


Über Extreme Networks:
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud, die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen.

Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das “Customer-Driven Networking™”.

Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.extremenetworks.de/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0